über mich

Wie schön, dass du Interesse an meinem Blog hast, und wissen möchtest wer dahinter steckt. Bereits als Kind war ich an  den kleinen Dingen, wie Mineralien und Farben fasziniert. Schmuck war immer eine Selbstverständlichkeit, aber großes Interesse daran entwickelte ich erst später.  Ich beschäftige mich bereits mein ganzes Leben mit anderen Kulturen, und Schmuck nimmt in allen Gesellschaften wichtige, und viele verschiedene Funktionen ein. Aus diesem Grund, stelle ich ihn selber her, aber schreibe auch gerne darüber. Es ist eine Berufung, von der ich nicht mehr lassen kann.

Durch eine Ausbildung im Schmuckdesign, Goldschmieden und gemmologische Kenntnisse, bekam ich völlig neue Einblicke. Dabei viel mir auf, dass zwar Schmuck als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird, aber selten hinterfragt wird, wie es zu dieser Selbstverständlichkeit kommt. Es gibt sehr viel darüber zu erzählen, ob es sich um Geschichten aus der Vergangenheit, naturwissenschaftliche Phänomene, oder eben auch Medien wie kommerzielle Unterhaltungsfilme, handelt.

Ich verbinde die Dinge, mit denen ich täglich zu tun habe und mir Freude bereiten, und zeige dir, spannende Einblicke, über Schmuck- und Filmgeschichte, die du sonst nirgendwo lesen wirst, weil darüber so gut wie noch nie darüber geschrieben wurde.  Es ist schon seltsam, wie manche Themen ignoriert werden, obwohl sie so zentral in unserem Leben sind. Gerade da auch Mode eine sehr große Bedeutung in unserer Kultur einnimmt, und Schmuck Teil davon ist, wundert es, dass so wenig darüber nachgedacht wird.  Nach dem Motto: Es ist, was es ist.  Und nicht nach dem Motto: Es ist, was daraus gemacht wurde.

Gerade Mode ist aber etwas, das dir viele gesellschaftliche Normen aufzeigt. Denn wenn du genau hin siehst, tragen Männer und Frauen nicht den gleichen Schmuck. Und das liegt wiederrum daran, bestimmte gesellschaftliche Zuschreibungen aufrecht zu erhalten. Ob es die Zuschreibung des Geschlechts ist, oder dir zeigen soll, wer der Boss ist. Schmuck und Mode senden Signale an dein Gegenüber und bestimmen wie du in der Öffentlichkeit wahrgenommen wirst.Viele Menschen haben übrigens ein Schmuckstück, das ihnen viel bedeutet. Vielleicht hast auch du eines? Wirklich viel wird nicht darüber erzählt. Es bleiben normalerweise kleine Familien Anekdoten, oder Geschichten unter Freunden, die sonst niemand anderer zu hören bekommt. Für mich ist zum Beispiel eine einfache Perlenkette wichtig. Sie hat einen emotionalen Wert, und es ist völlig egal was sie damals oder heute Wert ist. Es sind Geschichten die Schmuckstücke erzählen, Geschichten von dir und mir. Wenn du deine Geschichte mit mir und anderen Menschen teilen möchtest, würde ich mich sehr freuen. Denn, es wird Zeit ein Schmuckgeschichtenarchiv von Menschen, wie du und ich, anzulegen.  Wir brauchen keinen Hope Diamant, oder die Perle, die Liz Taylor getragen hat, La Peregrina. Kleine Geschichten können oft großes Erzählen, das sollte man nie vergessen.

Mineralien spielen eine weitere wichtige Rolle in meinem Leben. Aber auch hier interessieren mich mehr die Dinge, die nicht so offensichtlich sind. Auch dich betreffen sie, wie jedes Lebewesen auf unserem Planeten. Mineralien sind sozusagen das Fundament unserer Existenz. Ob im Wort wörtlichen Sinne, aber auch in so gut wie allen Produkten die dich umgeben. Ob im Boden auf dem du stehst, deine Nahrung die du isst, oder deinem Körper.  Aber auch, das Glas Wasser aus dem du trinkst, das Haus in dem du wohnst, oder dein Smartphone, das du rund um die Uhr bei dir trägst. Überall sind sie ein wichtiger Bestandteil damit die Dinge funktionieren. Bekommen sie genügend Aufmerksamkeit? Leider nein. Obwohl von endlichen Ressourcen gesprochen wird und die Wegwerfgesellschaft zu einer Gesellschaft werden muss, die den Kreislauf der Natur nicht unterbricht.

Wenn man genau hinsieht, sind die kleinen Dinge im Leben, die wirklich wichtigen.  

Was eignet sich also besser als Schmuck, um darüber zu erzählen:) 

ulexit- Fernsehstein
passend dazu ein TV- Stein (Ulexit). Wenn du ihn auf eine beschriebene Seite legst, siehst du die Buchstaben auf seiner Oberfläche.